Vier Siege und eine Niederlagen

Herren Bezirksliga: TTC Wangen II – SG Christazhofen 9:6

Mit einer sehr starken Mannschaftsleistung, vor allem auch in den drei Eingangsdoppeln, holte Wangen II zwei wichtige Punkte in Richtung Klassenerhalt. Bis zum 7:6 war der Spielausgang offen. Für Wangen punktete das überragende hintere Paarkreuz mit Andreas Fricker und Joe Wiedermann viermal, die Mitte mit Rafael Klotz und Manfred Gelle je einmal. Das vordere Paarkreuz mit Felix Fießinger und Paddy Männel verloren alle Spiele knapp und glücklos.

Herren Bezirksliga: TG Bad Waldsee - TTC Wangen II 6:9

Einen 0:4 Rückstand wandelte eine Wangener Mannschaft mit viel Moral und enormen Kampfgeist in den zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen um. Überragend das mittlere Paarkreuz mit Rafael Klotz und Manfred Gelle, die ungeschlagen blieben. Das vordere Paarkreuz mit Felix Fießinger (2) und Paddy Männel holten drei Siege. Andreas Fricker und Joe Wiedermann siegten je einmal. Mit 7:7 steht das Team nun auf Platz 6.

Herren Kreisliga A: TTC Wangen III – SV Weiler II 9:3

Mit einer starken Vorstellung besiegte Wangen im Spitzenspiel vor zahlreichen Zuschauern

h3 girls 20181124

das bisher ungeschlagene Team aus Weiler etwas zu hoch. In den Einzeln holte ein sehr starker Reinhard Harnoß beide Einzel, Günther Kreutzer, Thomas Kraft, Klaus-Peter Frantz, Andreas Ast und Markus Sohler siegten je einmal. In den Doppeln waren Kraft/Frantz und Ast/Sohler erfolgreich.

Herren Kreisliga C: SV Wohmbrechts - TTC Wangen IV 9:7

Mit 35:33 gewann Wangen zwar in der Satzwertung, aber letztendlich blieben nach fast vier Stunden beide Punkte beim Tabellenführer Wohmbrechts. Mitentscheidend, dass fünf der sechs Fünfsatzspiele an die Gastgeber gingen. Die Punkte holten Kunert/Kreil, Enderle/Blattner, Heilo Kreil (2), Harald Enderle, Martin Hayer und Frank Blattner. Unser ganz bessonderer Dank gilt den Schlatchtenbummlern des TTC, Dieter, Sigi und Jochen.

Jungend I Kreisliga B: SV Neuravensburg II - TTC Wangen I 0:10

Mit einer überzeugenden Vorstellung ließen die Wangener den Gastgebern keinen einzigen Spielgewinn. Hatte man das von den erfahrenen Marion Madlener und Marco Deuritz durchaus erwartet, überraschte der junge Jonas Lau mit seinen drei hochverdienten Siege äußerst positiv.