Erfolgreiche Athleten des TTC Wangen bei den Baden-Württembergischen Senioreneinzelmeisterschaften – Zwei Mädchen starteten bei den Württembergischen Schülermeisterschaften in Metzingen

Günther Kreutzer qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

Am Wochenende fanden in Baiersbronn die Baden-Württembergischen Senioreneinzelmeisterschaften statt. Die vom Seniorenwart Karl Vochezer, ebenfalls TTC Wangen, bestens organisierten Meisterschaften liefen reibungslos ab.
In der Altersklasse 65 ging Petr Fischer als Mitfavorit an den Start. Die Gruppe überstand der problemlos, in der KO-Phase musste er über fünf Sätze gehen, ehe er den starken Schwenninger Stieber ausgeschaltet hatte. Im Achtelfinale war dann gegen Frey aus Denzlingen Endstation. Wesentlich besser lief es mit seinem neuen Doppelpartner Hans Baumhauer vom TSV Stuttgart. Nach einem Freilos in der ersten Runde erreichten sie mit zwei hochverdienten Siegen das Finale gegen die früheren deutschen Meister Frey/Schulz aus Südbaden. Leider reichte eine 6:3 Führung im fünften Satz nicht zum Sieg, so dass am Ende die Silbermedaille übrig blieb.

Besser lief es in der AK 70 für Günther Kreutzer. Im Doppel erreichte er mit seinem Partner Biesen aus Eislingen mit einigen Problemen das Finale nach Siegen gegen ein badisches Paar und gegen die an Nummer eins Gesetzten Seitz/Hildebrandt. Im Finale hatten sie wenig Mühe die ungesetzten Gaugel/Hilkert mit 3:0 zu besiegen. Auch im Einzel zählte Günther Kreutzer zu den Topgesetzten, die sich alle durchsetzten. Nach der Gruppenphase, in der er alle drei Spiele gewann, besiegte er in der ersten Runde Müller aus Calmbach 3:0, danach den Abwehrspieler Geiger aus Ludwigsburg ohne Satzverlust. Im Halbfinale zeigte Seitz, der spätere Meister aus Beilstein, seine beste Leistung und schlug Kreutzer 3:1, der damit die Bronzemedaille gewann und die Qualifikation zur Deutschen Seniorenmeisterschaft Anfang Mai in Dillingen erreicht hatte.

günther bawü1günter bawü2 dsc 3061

Bild TTC Wangen: Günther Kreutzer auf dem Podest links mit seinem Doppelpartner

Teilnehmerinnen der württembergischen Schülermeisterschaften
Pia Kahrmann (U12) und Kamilla Vlakhnova (U11) starteten in Metzingen erstmals bei den württembergischen Schülermeisterschaften, für die sie sich auf Bezirksebene qualifiziert hatten. 382 Teilnehmer spielten in 24 Wettbewerben ihre Meister aus. Unter der Betreuung von Stefan Halder sammelten sie erste Erfahrungen auf Landesebene, beide spielten in den Gruppen ordentlich, ohne allerdings eine Spiel zu gewinnen. Auch in den Doppeln scheiterten beide in der ersten Runde.

kids 1

Bild TTC Wangen: Die Mädchen links Pia Kahrmann, rechts Kamilla Vlakhnova