Spieltag Samstag, 16. September 2023

Saisonstart des TTC Wangen durchwachsen

Bezirksliga: TV 02 Langenargen – TTC Wangen II 9:4
Beim Absteiger aus der Landesklasse, dem TV 02 Langenargen, war die 4:9-Niederlage der “Zweiten” zwar etwas zu hoch, aber letztendlich nicht vermeidbar.
In den Eingangsdoppeln verloren Vochezer/Gelle mit 1:3 Sätzen gegen Sauter/Cornelssen, doch Bächstädt/Fricker ließen Hoffmann/Schäch beim 3:0-Sieg keine Chance. Mit dem 3:0 Sieg von Wieland/Schnitt gegen Harnoß/Kunert gingen die Gastgeber 2:1 in Führung.
Manfred Gelle kämpfte gegen Sauter zwar verbissen, musste aber eine 0:3-Niederlage akzeptieren. Frank Bächstädt behielt anschließend gegen Cornelssen im Entscheidungssatz die Nerven und punktete.
Punkteteilung auch in der “Mitte”: Andreas Fricker unterlag in vier umkämpften Sätzen Hoffmann, doch der souveräne Karl Vochezer ließ Wieland keine Chance.
Lisa Kunert unterlag Schnitt in drei Sätzen und auch der etwas angeschlagene Reinhard Harnoß musste gegen Schäch eine unglückliche 2:3-Niederlage in der Verlängerung hinnehmen. Zwischenstand damit 6:3 für Langenargen.
In drei knappen Sätzen zog Frank Bächstädt gegen Sauter den Kürzeren, doch Manfred Gelle knüpfte gegen Cornelssen beim 3:0 an seine guten Trainingsleistungen an.
Unglückliche Niederlage in fünf Sätzen von Karl Vochezer gegen Hoffmann – und als auch Andreas Fricker nach tollem Spiel gegen Wieland in fünf Sätzen verlor, stand die 4:9 Niederlage fest.


Kreisliga A: SV Deuchelried IV – TTC Wangen III 3:9
Im Lokalderby gegen den SV Deuchelried IV waren die Wangener nie gefährdet. Zwar verloren Ballweg/Heine ihr Doppel gegen Prinz/Liezmann, doch Ast/Kunert und Sohler/Hösch punkteten.
Klare Überlegenheit in den Einzeln: Lisa Kunert gegen Prinz, Andreas Ast gegen Liezmann, Markus Sohler gegen Eisbrenner, Werner Ballweg gegen Rudhart, Nico Heine (1. Spiel für den TTC) gegen Berchtold und auch Klaus Hösch gegen Rist brachten die komfortable 8:1 Führung für Wangen.
In den Spitzeneinzeln mussten Andreas Ast gegen Prinz und Lisa Kunert gegen Liezmann zwar Niederlagen akzeptieren, doch Werner Ballweg machte mit 3:0 den Sack gegen Eisbrenner zu.

Do not sell my personal information