Spieltag, Samstag, 03. Februar 2024

Landesklasse: SV Amtzell II - 1.TTC Wangen 4:9

2024 02 03 H1 Amtzell web

Mit 9:4 überrollt die „Erste“ des TTC Wangen den bisherigen Spitzenreiter! Ausschlaggebend war eine geschlossene Mannschaftsleistung!

Bereits in den Eingangsdoppeln gelang ein guter Start: Zwar unterlagen Stocker/Fricker mit 1:3-Sätzen gegen Bädicker/Aumann, doch Kunert/Halder und Sohler/Kunkel überließen Kostgeld/Bruder bzw. Marb/Walschburger keinen einzigen Satz.

Gegen die Nr.1 der Gastgeber, Matthias Bädicker, hielt Martin Stocker phasenweise gut mit. Eine 1:3-Niederlage war dennoch nicht vermeidbar. Hart umkämpft das zweite Spitzeneinzel, in dem Simon Kunert gegen Mathias Aumann mit 2:3 denkbar knapp unterlag.

Im mittleren Paarkreuz überzeugte Philipp Sohler gegen den eigentlich als Favorit in diesem Match eingeschätzten Christoph Kostgeld beim 3:2. Erst in der Verlängerung des 5. Satzes hatte der Wangener die Nase vorn. Trotz Blitzstart von Thomas Marb trumpfte Stefan Halder in den Folgesätzen auf und holte mit 3:1 den nächsten Wangener Punkt.

„Hinten“ platzte bei Andreas Fricker der Knoten: Gegen den deutlich höher eingestuften Olaf Walschburger zeigte er beim 5:11, 11:9, 11:5, 7:11 und 11:7 in spektakulären Ballwechseln sein Können. Marcel Kunkel zog mit einem 3:1-Erfolg gegen Michael Bruder nach und brachte den TTC mit 6:3 in Führung.

Im Duell der Spitzenspieler hatte der Amtzeller Matthias Bädicker keine Mittel, um den jetzt hervorragend disponierten Simon Kunert zu gefährden. Am Ende verbuchte der Wangener ein überdeutliches 11:8, 11:0 (!) und 11:3. Den letzten Punkt der Amtzeller sollte Mathias Aumann gegen Martin Stocker holen, weil Stefan Halder im Anschluss gegen Christoph Kostgeld einen ungefährdeten 3:1-Sieg einfuhr und auch Philipp Sohler gegen Thomas Marb in drei eindeutigen Sätzen den Siegpunkt für seine Mannschaft sicherte. Damit ist die 3:9-Niederlage der Vorrunde mehr als ausgemerzt!

Kreisliga A: SG Scheidegg II - 1.TTC Wangen III 9:7

Das war nichts für schwache Nerven: Nach 205 Minuten musste die Drittvertretung des TTC Wangen eine 9:7-Niederlage in Scheidegg akzeptieren.

Dabei starteten die Wangener gut: Wiedermann/Kreil gegen Fink/Huber und auch Sohler/Heine gegen Kasper/Schülke holten in jeweils vier Sätzen Punkte für ihre Mannschaft. Ast/Kunert gewannen gegen Handlos/Gromer zwar den ersten Durchgang, mussten aber die Folgesätze abgeben.

Im Spitzenpaarkreuz agierte Andreas Ast gegen Axel Handlos phasenweise unglücklich, so dass die 1:3-Niederlage unvermeidbar war. Besser machte es Jo Wiedermann, der Artur Fink beim 3:0 klar die Grenzen aufzeigte.

Die Wangener „Mitte“ sollte einen gebrauchten Tag erwischen. Mit 3:1 hatte der Scheidegger Georg Gromer im Match gegen Markus Sohler die Nase vorn und auch Lisa Kunert konnte gegen Edgar Huber nur einen Satz gewinnen.

Punkteteilung im hinteren Paarkreuz: Nico Heine hatte in vier Sätzen gegen Stefan Kasper das Nachsehen, doch der gut aufgelegte Heiko Kreil holte gegen Gwendoline Schülke einen sicheren 3:0-Sieg.

Vor den Spitzeneinzeln führten die Gastgeber somit 5:4. Erneut war es Jo Wiedermann, der mit seinem souveränen 3:0-Sieg gegen Axel Handlos seine Mannschaft im Spiel hielt. Als Andreas Ast gegen Artur Fink ebenfalls punktete, hofften die Wangener auf eine Wiederholung des Vorrundensieges.

Unglücklich agierte Lisa Kunert gegen Georg Gromer. Im Entscheidungssatz musste sie erst in der Verlängerung die Niederlage hinnehmen. Auch das vierte Einzel im mittleren Paarkreuz ging auf das Konto der Scheidegger: Edgar Huber hatte Markus Sohler beim deutlichen 13:11, 11:5, 13:11 recht sicher im Griff und brachte seine Mannschaft wieder in Führung.

In fünf umkämpften Sätzen unterlag Heiko Kreil dann Stefan Kasper zum 8:6 für Scheidegg. Nico Heine punktete im Anschluss zwar souverän gegen Gwendoline Schülke, doch im abschließenden Schlussdoppel waren Wiedermann/Kreil gegen Handlos/Gromer beim 2:11, 11:8, 2:11 und 7:11 chancenlos.

Kreisliga C: 1.TTC Wangen IV - TSG Bad Wurzach II 9:2

2024 02 03 Herren4 BadWurzach2 web

Beim sicheren 9:2-Erfolg der Wangener überzeugt vor allem Michael Pfister mit einer tadellosen Leistung. Er gewann sowohl beide Einzel als auch sein Doppel mit Martin Hayer.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes verloren lediglich Mann/Erlenbusch ihr Doppel deutlich gegen Münsch/Briechle, doch Pfister/Hayer punkteten nach einem 0:2-Satzrückstand doch noch gegen Weber/Karl im finalen Durchgang. Auch Günther/Weh behielten gegen Herdrich/Aigner in einem engen 3:2-Match die Oberhand.

Lediglich einen Erfolg konnten die Gäste noch verbuchen: Neuzugang Noah Mann musste Alois Münsch beim 2:3 den Vortritt lassen, doch in der Folge gingen alle Einzel an die Wangener!

Michael Pfister bezwang in einem sehr ausgeglichenen Spiel Karl Weber in fünf Sätzen und auch die „Mitte“ mit Martin Hayer gegen Joachim Karl und Herbert Erlenbusch gegen Jakob Briechle punkteten mit 3:0 jeweils klar.

Nach Siegen von Jochen Günther gegen Anton Aigner und Fritz Weh gegen Samuel Herdrich überzeugte das Spitzenpaarkreuz mit Noah Mann, der Karl Weber taktisch klug in fünf Sätzen bezwang und erneut Michael Pfister, der gegen Alois Münsch mit 3:1 den 9:2-Siegpunkt für die Wangener holte.

Fotos: TTC Wangen

Do not sell my personal information