Spieltag, Samstag, 27. Januar 2024

Landesklasse: 1. TTC Wangen II – TSG Leutkirch 8:8

Was für ein Tischtennis-Krimi! Nach drei Stunden holten Kunert/Halder im Schlussdoppel gegen Engler/Butkus den verdienten 8. Punkt und sicherten das Unentschieden!

2024 01 27 H1 Leutkirch web

Der Verlauf im Einzelnen: Die Eingangsdoppel starteten mit zwei Erfolgen für die Hausherren: Kunert/Halder bezwangen Kratzenstein/Frick in drei Sätzen und auch Stocker/Fricker waren trotz verlorenem ersten Satz mit 3:1 gegen Engler/Butkus die Besseren. Gut gekämpft aber verloren hieß es bei der 1:3 Niederlage jedoch für Sohler/Kunkel gegen Burger/Peter.

Beim Sieg in drei Sätzen gegen Daniel Burger zeigte die Wangener Nummer 1, Simon Kunert, seinem Gegner im Spitzenpaarkreuz klar die Grenzen auf. Ein knappes 2:3 musste dagegen Martin Stocker im Match gegen Christhart Kratzenstein hinnehmen.

Punkteteilung in der „Mitte“: Stefan Halder gewann gegen Patrick Frick überzeugend mit 3:0, doch Philipp Sohler musste trotz gutem Spiel gegen Georg Engler eine Fünf-Satz-Niederlage akzeptieren.

Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Marcel Kunkel, das der Wangener mit 0:3 gegen Andreas Peter verlor. Ebenfalls ohne Satzgewinn blieb Andreas Fricker gegen Lauras Butkus – Halbzeitstand 4:5 aus Wangener Sicht.

Im Duell der Einser startete Simon Kunert nach verlorenem ersten Satz gegen Christhart Kratzenstein durch und holte mit sehenswerten Ballwechseln in vier Sätzen einen wichtigen Punkt für seine Mannschaft. Eine umkämpfte Niederlage gab es derweil hingegen für Martin Stocker beim 2:3 gegen Daniel Burger.

Unglücklich agierte Stefan Halder in der Partie gegen Georg Engler, die der Gast letztlich im Entscheidungssatz gewann. Philipp Sohler hatte im Parallelspiel seinen Gegner Patrick Frick in drei Sätzen zum Glück klar im Griff und punktete souverän.

Harte Fights im hinteren Paarkreuz: Marcel Kunkel zeigte gegen Lauras Butkus beim 11:9, 11:6, 7:11, 11:9 sein Können und glich zum 7:7-Zwischenstand aus. Gegen Andreas Peter lieferte Andreas Fricker ein sehenswertes Spiel. Erst im Entscheidungssatz musste er eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen.

Einen Zähler für das Team verpasste Andreas Fricker bei der knappen Niederlage im fünften Satz gegen Andreas Peter. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste.

Im entscheidenden Schlussdoppel hatten Kunert/Halder die spielerischen Mittel, um Engler/Butkus mit 3:0 zu distanzieren. Mit dem finalen 8:8 können letztlich beide Mannschaften leben!

Kreisliga A: 1.TTC Wangen III – TSG Bad Wurzach 9:4

Souveräner Sieg für die „Dritte“: „Spieler des Tages“ war Joachim Wiedermann, der ungeschlagen blieb.

2024 01 27 H3 BadWurzach web

Traumstart der Doppel: Wiedermann/Ballweg hatten gegen Slimak/Münsch beim 11:5, 11:8, 11:4 keine Probleme und auch Ast/Kunert gelang es parallel, in einem extrem engen Duell Mahle/Dullinger im Entscheidungssatz zu bezwingen. Recht kurzen Prozess machten im Anschluss Sohler/Heine mit Biberach/Münsch beim 3:0.

Völlig ungefährdet war im Spitzenpaarkreuz der Sieg von Joachim Wiedermann gegen Tomasz Slimak nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 13:11, 8:11, 11:9, 11:6 nicht verloren. Fünf Sätze beharkten sich Werner Ballweg und Klaus Mahle, bevor der Gastspieler einen Matchball nutzte und den 3:2-Sieg für Bad Wurzach sicherte.

Kurzfristig sah es in der „Mitte“ gut aus, aber letztlich wurde Andreas Ast mit 1:3 von Marc Dullinger dann doch niedergerungen. Ebenfalls unglücklich lief es für Lisa Kunert beim 3:11, 13:15, 9:11 gegen Franz Biberach.

Einem gut aufspielenden Markus Sohler gelang es, Alois Münsch im Einzel insgesamt recht deutlich mit 3:0-Sätzen auf Distanz zu halten. Mit 7:11, 6:11, 11:6, 7:11 verlor anschließend Nico Heine im Parallelspiel des hinteren Paarkreuzes seine Partie gegen Tobias Münsch. Zwischenstand 5:4 für Wangen.

Bis in den letzten Durchgang ging das Einzel zwischen Joachim Wiedermann und Klaus Mahle, das Joachim Wiedermann letztendlich knapp aber verdient für sich entscheiden konnte. Auf dem falschen Fuß erwischte Werner Ballweg seinen Gegner Tomasz Slimak beim überzeugenden 3:0-Sieg.

Glücklich über seinen 3:2-Erfolg gegen Franz Biberach war danach Andreas Ast, der wieder zu alter Form zurückgefunden hat. Kurz und humorlos machte Lisa Kunert dann kurzen Prozess beim 3:0 mit Marc Dullinger. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg 9:4-Erfolg der Heimmannschaft final eingetütet.

Fotos: TTC Wangen

Do not sell my personal information